Dieser Blogeintrag dient zur Erinnerung zum Fotostudio /
Büro und als Zeit als Webdesigner & Digital Artist in Rhens.

Gewerberaum in Rhens

Anfang 2016 entschiede ich mich von einem Gemeinschaftsstudio von Neuwied-Engers in ein eigenes Fotostudio umzuziehen.
Da es in einem Gemeinschaftsstudios die gut besucht sind schwierig ist einen freien Termin zu finden und es einfach was anderes ist etwas eigenes zu haben, kündigte ich die Gemeinschaft.

Die suche nach einem eigenen Gewerberaum verlief recht einfach und schnell, im schönen Altstädtchen Rhens habe ich meine Immobilie dafür gefunden. Zwar etwas klein aber für den Anfang doch recht schön.

Die erste Einrichtung verlief etwas schwierig, da die finanziellen Möglichkeiten begrenzt waren und ich bisher noch nicht durchdacht hatte wie das ganze auszusehen hat. Dennoch stürzte ich mich auf das Abendteuer ein eigenes Fotostudio zu leiten und die ersten Projekte dort zu führen.

Nach einiger Zeit, bemerkte ich das Rhens nicht wirklich der Ort ist um von der Fotografie mit eigenem Fotostudio zu leben. Daher überlegte ich mich etwas nischenhaft zu entwickeln um nur noch Gewerbliche Shootings anzubieten. Die Idee war nicht schlecht, die Resonanz war gut aber es blieb leider nicht für eine große Dauer.

Die reine Fotografie hat mich durch etliche Passfotos, Kinderportrais, Firmungen und Kommunionen etwas niedergeschlagen und ich war nicht wirklich finanziell und berufliche ausgeglichen und zufrieden. Deshalb musste was neues her. Der Name soll bleiben aber die Dienstleistung soll wachsen. Nicht mehr nur noch die Fotografie soll angeboten werden sondern die Digitale Bearbeitung für Prints und Webdesign sollte dazu kommen. Der schritt dort hin war enorm, es musste viel geplant werden, ein neues Branding musste her. Und da der erste versuch nicht so super verlief wollte ich es jetzt richtig machen.

Nach neuem Design und auftreten ging es jetzt so richtig los. Webseiten wurden erstellt, Designs für Prints, die Fotografie ging weiter, Kundenakquise lief, Werbung wurde Regional geschaltet und das Interesse war da.

Aber wie es so kommen sollte, gab es Privat ein paar Einschläge und das Finanzielle wurde nicht Wirkich besser, was ich mich dazu entschieden hat in Rhens mein Handtuch zu werfen und den Gewerberaum samt Wohnung (die genau über den Gewerberaum war) zu kündigen / verlassen.

Jetzt nachdem alles vorbei ist, ich die Erfahrung sammeln durfte etwas eigenes Aufzubauen auch wenn es nicht auf Dauer geklappt hat. Kann ich rückwirkend sagen, es war ein Versuch wert und bin froh die Erfahrung gemacht zu haben. Es muss ja nicht immer alles klappen wie man es sich vorstellt. Man sollte nur immer wieder aufstehen, neues ausprobieren und irgendwann erkennen, wenn es keinen Sinn mehr macht, auch rechtzeitig damit aufzuhören.

Jetzt hab ich einen Fotografischen Neustart in Wiesbaden begonnen mit einem neuen / alten Hauptjob. Mein Schwerpunkt liegt jetzt nur noch in der Hobbyfotografie als Portraitfotograf und Digital Artist. Wie lange das als Hobby geführt wird, ist jetzt noch nicht klar. Aber die Fotografie wird dadurch das Sie als Hobby geführt wird anders verlaufen als vorher als Berufsfotograf.

Wenn Ihr fragen zu Selbständigkeit habt oder noch mehr Informationen haben möchtet,
meldet euch gerne per Mail (matthias@schwertel-art.de) oder hinterlässt einen Kommentar hier.

Die Erinnerung bleibt und bin froh die Erfahrung gemacht zu haben.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.